ICQ via Jabber

In der Vergangenheit habe ich schonmal mit den Jabber Transports rumgespielt. Zu der Zeit war das System aber noch sehr wackelig und die Transport-Server waren teilweise nicht verfügbar. Heute habe ich der ganzen Sache mal eine neue Chance gegeben.

Wieso brauche ich einen Transport (oder auch Gateway genannt)?

Ganz einfach:

  1. Bin ich dann mit meinem Client nur über ein Protokoll gleichzeitig online und nicht mit mehreren. Wenn ich ein anderes Instant-Messaging-Programm einrichten will, ist es viel weniger Einrichtungsaufwand.
  2. Habe ich kein Problem mit ICQ, wenn ich mit mehreren Clients gleichzeitig online bin. In dem Fall werde ich nämlich bei dem 1. Client wieder abgemeldet.

Ich nutze auf dem iPhone Beejive und auf dem Mac Adium. Mit beiden Tools ist es nicht möglich, einen Transport einzurichten. Dies kann aber mit z.B. PSI gemacht werden. Hier richtest du deinen Jabber-Account ein und gehts anschließen im Menü auf General → Service Discovery. Dort unter Adress gibts du headcounter.org ein und dann werden dir sämtliche auf diesem Server verfügbaren Transports aufgelistet. Mit einem Doppelklick auf ICQ Transport öffnet sich ein Fenster, wo du nun deine ICQ-Anmeldedaten eingibst. Das war’s auch schon. Im Anschluß werden dir sämtliche ICQ-Kontakte im Format in deinem Roster angezeigt. Nun kannst du dieses Feature von Jabber/XMPP aber auch in den anderen Jabber-Clients auf iPhone oder Mac nutzen.

So wie es aussieht, bekommen alle deine ICQ-Kontakte eine erneute Kontakt-Anfrage. Nach bestätigen dieser Anfrage bekommst du auch den Online-Status angezeigt.

Quellen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Extensible_Messaging_and_Presence_Protocol

http://de.wikipedia.org/wiki/XMPP-Transport

http://www.der-beweis.de/b/jabber/

Ein Gedanke zu „ICQ via Jabber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.