NAS-Tausch

Disk Station with disks vertical

(Foto: CC von Olivier H / via http://www.flickr.com/photos/olivierh/ )

Ich habe mich nun entschlossen, mein „altes“ NAS gegen eins von Synology zu tauschen. Es wird nun ein Synology DS211j werden. Das selbe Modell habe ich vor einigen Monaten auch für einen Kunden bestellt und installiert. Das Webinterface macht echt einen sehr aufgeräumten Eindruck. Auch ist es schnell zu bedienen, was ich von dem Western Digital NAS nicht behaupten kann.

Ein echt empfehlenswertes Feature ist u.a. die „Download-Station„. Hier können Dateien via HTTP, FTP oder z.B. BitTorrent automatisch geladen werden, ohne dass der Rechner laufen muss. Weitere Add-Ons sind z.B. ein Mail- oder Web-Server. Von solchen Geschichten halte ich allerdings nicht viel. So etwas gehört nicht auf ein kleines NAS 😉

Wenn das neue NAS die nächsten Tage ankommt, werde ich eventuell mal mehr in die Tiefe gehen 🙂

Meine Probleme mit Lion [Update]

Für mich war von vorneherein klar, dass ich Lion sofort installieren werde, sobald es erscheint. Da ich beim Kunden unterwegs war, konnte ich es nicht sofort am 20.07.2011 gegen Mittag installieren, aber direkt nach Feierabend habe ich den Download angeschmissen.

Eigentlich wollte ich mich auch umfassend auf Lion vorbereiten. Dazu zählen ein aktuelles TimeMaschine-Backup, eine 1:1-Kopie meiner Festplatte mit CCC, sowie ein Check, ob alle meine eingesetzten Programme kompatibel sind.
Da ich ungeduldig war, ist es leider nur bei einem TimeMaschine-Backup geblieben – immerhin… 😉

Die Installation auf meinem iMac 27″ Mid. 2010 lief an sich Problemlos. Während des Downloads von Lion aus dem MacAppStore habe ich die Softwareaktualisierung nochmals durchlaufen lassen. Hier gab es noch Updates zur Migrationshilfe und u.a. iTunes 10.4. Diese Updates habe ich auch noch installiert. Als nach dem 30 Minütigen Download die Installation nach weiteren 30 Minuten durch war, sah alles recht normal aus. Nach dem ersten Herumklicken habe ich dann sporadisch meine Programme getestet und Updates gestartet.

Bei den Software-Updates ist mir aufgefallen, das iTunes 10.4 nochmals angezeigt wird. Ebenfalls stand ein Update für den, ich glaube, Remotedesktop an. Nach dem Start des Vorgangs hielt der Download auf einmal an und es passierte nichts mehr. Die Softwareaktualisierung lies sich auf normalem Wege auch nicht mehr schließen. Ein erneuter Start der Softwareaktualisierung war auch nicht mehr möglich. Nach einem Neustart des Rechners ging das gleiche Spiel von vorne los.

Ich habe noch eine kleine Chance auf dem manuellem Wege gehabt. Also habe ich iTunes 10.4 runtergeladen und installiert. Leider brach auch die Installation ab, sodass diese Option flach fiel.

Ein ähnliches Problem habe ich mit Adobe Photoshop CS4. Hierfür wird Java benötigt, was auch brav nachgeladen wollte. Aber auch hier bricht der Download bzw. die Installation ab.

Das nächste Problem ist mein NAS. Da es ancheinend eine alte Version des AFP-Protokolls spricht, kann ich per Finder nicht mehr ohne Weiteres auf mein NAS zugreifen. Folglicherweise habe ich momentan auch kein funktionierendes TimeMaschine-Backup. Der Zugriff auf’s NAS per SMB funktioniert aber zum Glück noch.

Ein kleines, zu verschmerzendes Problem ist das Wetter-Widget. Dies funktioniert nicht mehr im Dashboard.

Meine ersten Reparaturversuche beschränkten sich gerstern Abend lediglich auf das Reparieren der Rechte meiner Festplatte. Es war aber zu erwarten, dass diese Aktion keine Wunder vollbringen wird.

An diesem Zeitpunkt habe ich dann eingeschnappt abgebrochen und werde evtl. heute weiter nach Fehlern suchen…

Update: Viel habe ich mich noch nicht mit dem System beschäftigt, aber ein kleines Stück bin ich weiter gekommen. Seit gestern (Donnerstag) funktionieren nämlich meine Software-Updates wie aus Geisterhand wieder. Ich habe nichts weiter umgestellt. Nun habe ich also auch das neue iTunes 10.4 installiert. Jetzt sollte ich also auch in der Lage sein, Adobe Photshop CS4 ans Laufen zu bekommen. Hierfür fehlt ja noch Java, was durch die angesprochene Software-Aktualisierung installiert wird. Es bleibt also spannend.

XAMPP mit ausgelagertem htdocs-Ordner

Ich bin echt am verzweifeln…

Auf meinem MacBook habe ich XAMPP in der Version 1.7.3 (aktuelle Version) am laufen gehabt. Zusätzlich habe ich noch diverse vhosts angelegt, die auf entsprechende Verzeichnisse in meiner Dropbox gezeigt haben. So habe ich diverse Projekte voneinander getrennt und die www-Ordner liegen im Unterverzeichnis vom jeweiligem Projekt in der Dropbox. So weit, so gut.

Nun habe ich mein MacBook Pro verkauft und vorher mit CarbonCopyCloner ein 1:1-Image von der Festplatte gezogen. Vorweg gesagt: Wenn ich von dieser externen HDD boote, funktionieren meine vhosts weiterhin ohne Probleme. Nun habe ich hier seinerzeit also mein iMac installiert. Gleiche XAMPP-Version, gleiche Config-Files. Ergebnis: Funktioniert nicht! 🙁 Es kommt der Fehler 403 – Zugriff verweigert. In den Logs steht ärgerlicherweise auch nicht mehr.

Ich habe auch schon den kompletten Ordner /Applications/XAMPP von meinem Backup auf meinen iMac kopiert. Auch dies hat keine Abhilfe geschaffen.

Hat vielleicht irgendwer da draussen eine Lösung für mich? Ich bin aufgeschmissen.

Mac OS X 10.6 auf dem Lenovo S10-2

Inspiriert von dem Artikel von Tobias Bischoff und anderen habe ich mir ein Lenovo S10-2 Netbook gebraucht gekauft. Ziel war es, ein Mac OS X 10.6.5 zu installieren und es als MacBook Air-Ersatz zu nutzen. Leider habe ich die Version ohne UMTS-Modem erwischt, sodass ich leider nur mit einem separaten UMTS-Stick oder über Tethering mit dem iPhone ins Internet komme. Einige User haben sich aber schon dran versucht, das UMTS-Modem nachzurüsten. Ob ich diese Modifikation auch noch mal durchführen werde, steht noch in den Sternen.

Nun aber erstmal zu der Installation. Als Anleitung habe ich Ansätze von All about iPhone genutzt.

  1. Die SnowLeopard-DVD mit dem Festplatten-Dienstprogramm auf einen 8GB-Stick „wiederherstellen“
  2. Den Stick mit dem S10Enabler vorbereiten (Wichtig: Den S10Enabler nicht auf die interne HDD deines Macs installieren)
  3. Das Netbook vom USB-Stick booten und ganz normal installieren. Optional können während der Installation noch die Druckertreiber und Sprachen weg gelassen werden, um Platz zu sparen.

Bei der Installation ist nichts weiter zu beachten. Allerdings kann das S10-2 nicht mit dem Sleep-Mode bzw. Hibernate-Mode von OSX umgehen. Dieser Modus ist also abzuschalten. Ich habe zusätzlich noch unter „Systemeinstellungen“ → „Energie sparen“ den Ruhezustand auf „Nie“ eingestellt.

Leider funktioniert auch die Ethernet-Schnittstelle nicht. Mir ist diese fehlende Funktion allerdings egal, da es sich sowieso um ein mobiles Gerät handelt und ich per WLAN oder UMTS mit dem Netz verbunden bin. Das reicht mir völlig aus.

iChat: Jabber-Priorität einstellen

Jabber hat ja den Vorteil, dass man sich mit mehreren Programmen gleichzeitig an einem Account anmelden kann. Um nun die Priorität einzustellen, auf welchem Programm/Gerät die eingehenden Nachrichten ankommen, muss dieser Wert in iChat eingestellt werden.

Im speziellen wird dies in der Datei ~/Library/Preferences/com.apple.iChat.Jabber.plist vorgenommen. Ich mache die Einstellungen in plist-Dateien mit dem Programm PlistEdit Pro. Dies ist zwar Shareware, aber für diese einmalige Einstellung reicht es völlig aus.

[singlepic id=40 w=500 h=500 float=]

Um nun die Einstellung vorzunehmen, öffnest du die o.a. Datei mit PlistEDit Pro und suchst dann nach dem Eintrag „Priority“. In der gleichen Zeile auf der rechten Seite kannst du nun mit einem Doppelklick die Priorität ändern.